Dumm & Billig Hosting, die nächste…
BackUp Manager in Plesk 11.5

Dumm & Billig Hosting, die nächste…

Heute mal was zum Thema BackUps, ich hole aber erst mal ein bisschen aus: Es gibt Kunden, die möchten, dass ich ihre Seiten hoste. Unter bestimmten Bedingungen (z.B. keine Shared-Hosting-Pakete, nur eigene (V)Server, entsprechende Vereinbarungen zur Pflege und Verfügbarkeit) tue ich das auch. Es gibt unter diesen Kunden, die die entsprechenden Dienstleistungen von mir buchen möchten, auch welche, die aus unterschiedlichen Gründen wollen, dass ihre Seiten von mir auf einem Plesk-Server gehostet werden.

Unter bestimmten Bedingungen tue ich auch das. Ich habe vor einiger Zeit meinen Frieden mit Plesk gemacht – ich ziehe immer noch CPanel vor – die Version 11 war endlich auch optisch erträglich, mit der Version 11.5 hat Parallels die Benutzbarkeit dann noch einmal verbessert, die technischen Einschränkungen sind bekannt, da kommen dann nur Seiten drauf, mit denen keine Probleme zu erwarten sind. Wenn dann ein Kunde bei mir zum ersten Mal in seinen Plesk Account schaut sieht es wie folgt aus:

Plesk 11.5
Plesk 11.5

 

Ist doch alles schön übersichtlich, oder?

Was war jetzt mit den BackUps?

Übrigens, was sieht man im oberen Drittel in der Mitte? Richtig, da geht es zum BackUp Manager. Der sieht übrigens so aus:

BackUp Manager in Plesk 11.5
BackUp Manager in Plesk 11.5

 

Alles da, was man so braucht.

BackUps erstellen unter Plesk, leicht gemacht…

Hier lassen sich BackUps erstellen und planen. Gesichert werden kann entweder nur die Konfiguration des Accounts oder der komplette Inhalt inkl. aller Dateien. Die E-Mail Ordner lassen sich ausschließen und auch separat sichern. Gespeichert werden kann innerhalb des gemieteten Speicherplatzes oder auf einem externen Server, Übertragung per FTPS, alles gut erklärt und schnell zu erreichen. Es sollte für jeden Hoster eine Selbstverständlichkeit sein, diese Funktionen zur Verfügung zu stellen. Genauso sollte es für Euch, liebe Kunden und Nutzer, eine Selbstverständlichkeit sein, diese Möglichkeit auch zu nutzen. Hier sind die Knöpfe noch mal wenn ihr auf „Account“ klickt:

Accountinformationen Plesk 11.5
Accountinformationen Plesk 11.5

 

Wenn der Hoster es zulässt…

Wenn man jetzt allerdings seinen Hoster nur nach dem Preis auswählt, oder einfach nur schlecht beraten wurde, vorzugsweise von jemandem mit Null Ahnung, der aber vom Anbieter entsprechende Provisionen kassiert, dann kommt dabei so etwas heraus:

Nicht vorhandene BackUp Option im Plesk bei Billighoster
Nicht vorhandene BackUp Option im Plesk bei Billighoster

 

Weit und breit nichts davon zu sehen. Das ist Mist, wenigstens wird auch auf der Webseite, auf der das Angebot angepriesen wird, kein einziges Mal das Wort BackUp erwähnt. Ist wohl für € 2,99 pro Monat nicht drin, aber wenigstens wurde nicht gelogen. Ich gehe mal ganz schwer davon aus, dass die Leute, die so ein Angebot nutzen, so wenig technikaffin sind, dass es für sie ein größeres Problem darstellt, selbstständig für eine entsprechende regelmäßige Datensicherung zu sorgen. Wenn dann mal etwas schief gegangen ist, möchte ich nicht derjenige sein, der beim Hoster anruft (geht in diesem Falle gar nicht, da rund um die Uhr ein Anrufbeantworter auf die Kontakt E-Mail Adresse verweist) und um die Wiederherstellung des Accounts bittet. Falls also jemand da draußen auf ein “2 Jahresgebühren zahlen + 3 Jahre nutzen = 1 Jahr geschenkt!” Angebot stößt und ihr auch nur die geringsten Ansprüche an vernünftiges Hosting habt, macht einen großen Bogen um den Laden.

Menü schließen
Panel schließen