K2 Kommentare vs. Disqus – Das Ding mit der Benachrichtigung

Ich wollte gestern Abend gerade nach Hause fahren, da habe ich durch Zufall gesehen, daß Emmanuel Danan, der Chefentwickler von Flexicontent hier einen Kommentar in einem Artikel hinterlassen hat.

Screenshot Joomla Backend mit FLEXIcontent Admin IconDurch Zufall deshalb, weil ich das joomla-Backend noch offen hatte und dort ein Modul von Angelika Reisiger installiert ist welches mir schnellen Zugriff auf K2 ermöglicht und eben auch neue Kommentare anzeigt. Ich bin eher daran gewöhnt, dass Benachrichtigungen über neue Beiträge und Kommentare per Email erfolgen, ist ja fast überall so. Hier: Pustekuchen…
Ich habe das K2 Forum durchsucht und google auf den Kopf gestellt, Nottingham… alle wünschen sich so eine Lösung, wann es sie geben wird, steht in den griechischen Sternen. Auf Simon Wells Seite K2joom.com habe ich dann einen Artikel gefunden in dem er beschreibt, wie man das DISQUS Kommentarsystem in K2 einbaut. Dauert 3 Minuten, funktioniert. DISQUS ist definitiv nicht meine Lieblingslösung, komfortabler als das K2 Kommentarsystem ist es aber allemal.

Da ja diese Artikel unter dem Zeichen „Vergleich zw. K2, FLEXIcontent und Zoo“ stehen, als Ergänzung folgende Anmerkung: FLEXIcontent hat kein eigenes Kommentarsystem, es arbeitet unter anderem mit jComments zusammen und das ist ja wirklich als altbewährt und gut zu betrachten. Ich hab es auch schon eingesetzt, funktioniert prima. Das ist dann definitiv die bessere Lösung.

Ein weiterer Baustein im einmal K2 – immer K2 Puzzle: Auch bei den Kommentaren gilt, es gibt kein zurück, meint hier: keine Exportfunktion (und NEIN, ich friemel mir die Texte nicht aus der Datenbank raus). Hier sind jetzt alle vor-DISQUS Kommentare im Nirvana verschwunden (viel war es eh nicht), jetzt geht es mit DISQUS weiter – bis zum nächsten Wechsel. Der kommt bestimmt.

Mahlzeit

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Wozu brauch eich dann noch K2, wenn ich dann sowieso alle Funktionen durch Drittanbieter ersetzen musss ?

    1. Hier ging es nur um die (aktuell 2014) immer noch fehlende E-Mail Benachrichtigung des K2 Kommentarsystems bei neuen Kommentaren. Deshalb die Erweiterung als Krücke. Ansonsten ist das Kommentarsystem durchaus gut zu benutzen und K2 brachte (der Artikel ist von 2010) und bringt immer noch alles mit, was nötig ist um z. B. ein Blog oder Verzeichnis aufzubauen, auch ohne Drittanbieter.

      Joomla hat allerdings in den letzten Jahren erheblich aufgeholt und damit ist K2, meiner Meinung nach, in vielen Fällen mittlerweile überflüssig.

Kommentarfunktion geschlossen.

Menü schließen
Panel schließen