Serendipity (s9y) vs. WordPress | Ladezeiten

Das Onlinetool Which Loads Faster vergleicht die Ladezeit von Websites

Serendipity (s9y) vs. WordPress | Ladezeiten

Nichts wissenschaftliches, ich habe nur schnell ein Onlinetool zum Vergleich der Ladezeiten von Serendipity (s9y) und unserem allseits beleibten beliebten WordPress genutzt.

Es gibt auch einen klaren Sieger! Es darf geraten werden… Kleiner Tipp: WordPress ist es nicht.

Which Loads Faster

Das Onlinetool Which Loads Faster vergleicht die Ladezeit von zwei Websites miteinander. Als einzige Optionen lassen sich die Anzahl der Testwiederholungen (so bekommt man einen Mittelwert, der Button „Repeat“) und ein sog. Rennen mit mehreren aufeinanderfolgenden Websites (der Button „Race“) auswählen. Ansonsten gibt man einfach 2 URLs ein und klickt auf „GO“.

Das Ergebnis wir dann über die beiden ausgewählten Seiten eingeblendet.

So sieht es aus: Hier am Beispiel von 2 meiner „Testseiten“ – links WordPress und rechts Serendipity.

Serendipity hängt WordPress locker ab…

Das Onlinetool Which Loads Faster vergleicht die Ladezeit von WebsitesSiehe Screenshot: Das ist doch recht eindeutig.

Richtig interessant wird es aber erst, wenn man bedenkt, dass die WordPress Installation noch durch W3 Total Cache optimiert ist und Serendipity sich im Auslieferungszustand befindet. Mit abgeschaltetem Caching Plugin in der WordPress Installation ist der Abstand noch um einiges größer.

Für den Testdurchlauf habe ich beide Installationen auf einen sehr ähnlichen Funktionsumfang gebracht:

Letzte Posts als Startseite, aktiviertes Tag-Widget/Plugin und ein zusätzliches Sidebar Widget/Plugin. W3TC lief bei WP mit aktiviertem PageCache, Database Cache, Minifying und Browser Caching. Bei Serendipity gibt es diesen ganzen Firlefanz nicht.

Schade auch WordPress, schnell geht anders…

WordPress ist im Auslieferungszustand recht fix, keine Frage. Sobald allerdings einige Plugins oder ein anderes als das mitgelieferte Default-Theme eingesetzt werden, ist es mit der Schnelligkeit schnell wieder vorbei. Und wer betreibt WordPress ohne einen Haufen Plugins mit dem Standard-Theme? Richtig.

Was war jetzt nochmal Serendipity?

Wer Serendipity noch nicht kennt, kriegt jetzt die wichtigsten Fakten im Schnelldurchlauf:

  • Klassische Blogging-Plattform
  • Stabil, einfach zu konfigurieren und schnell
  • PHP, MySQL + Smarty Template Engine, geringe Anforderungen an das Hosting
  • Langsame und stetige Weiterentwicklung, Abwärtskompatibilität wird sehr ernst genommen
  • Erweiterungen/Plugins sind für fast alle Aufgaben von Adsense Einblendung bis Twitter Widget vorhanden
  • Deutsche Entwicklergemeinde + deutsches Supportforum
  • Keine Zero-Day Exploits und keine (größeren) Sicherheitslücken in der Vergangenheit

Hier geht es zur Projekt – Website: http://www.s9y.org/

Share this post